Zahnmediziner für ihren Einsatz nach dem Tsunami geehrt

26.10.2005 Berlin - Für ihren Einsatz vor Ort und die geleistete Hilfe bei der Identifikation von Flutopfern nach der Tsunami-Katastrophe in Asien ist eine Gruppe von 32 deutschen Zahnärzten heute in Berlin mit der Verdienstmedaille der Deutschen Zahnärzteschaft ausgezeichnet worden.

Anlässlich eines Empfangs im Bundesgesundheitsministerium mit der Staatssekretärin Marion Caspers-Merck überreichte der Präsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Dr. Dr. Jürgen Weitkamp, diese im zahnärztlichen Bereich selten verliehene Auszeichnung. Deutsche Zahnmediziner hatten sich unmittelbar nach der Flutwelle an der Opfer-Identifikation beteiligt und so zur Bewältigung des Unglücks beigetragen.

Die Staatssekretärin und der BZÄK-Präsident würdigten das selbstlose Engagement der Zahnärztinnen und Zahnärzte als einen wichtigen Beitrag für die Menschlichkeit im Angesicht einer solchen Naturkatastrophe.

Foto: Bundeszahnärztekammer